19.02.2018 15:00

SOLARWATT Matrix der neue DC-Stromspeicher bei RST

zum Ansehen bei Reinhard Solartechnik: PV-Strom speichern auf höchstem Niveau! Neu und Flexibel, dabei langlebig und wirtschaftlich

Weiterlesen …

03.01.2018 13:05

Neue Solar & Biomassekessel-Förderung bis Ende 2018

Die Förderung der Bafa für Solarwärme und Pallets-, Holz-, und Hackschnitzelkessel läuft noch bis zum Ende 2018. Wer noch in den Genuss der 20% höheren Förderung kommen möchte, sollte dieses Jahr noch aktiv werden.

Weiterlesen …

04.03.2015 08:00

Handgefertigte Solarkollektoren aus Syke

Seit 40 Jahren werden in Syke Hochleistungs-Solarkollektoren gefertigt. Profitieren Sie von unserer Qualität. Bauen Sie selbst mit...

Weiterlesen …

Solarwärmesysteme (Solarthermie)
Solarthermie

Nutzen Sie die Sonne zur Wärmeerzeugung:

Wir bieten Ihnen komplette Systeme zur

  • Brauchwassererwärmung
  • Heizungsunterstützung
  • Schwimmbeckenerwärmung
  • Prozesswärmeerzeugung

 für den Einsatz in

  • Wohngebäuden
    • Einfamilienhäusern
    • Mehrfamilienhäusern
    • Wohnsiedlungen
  • Nahwärme-Netzen
  • Gewerbebetrieben
  • Landwirtschaft
  • Industrieanlagen

Reinhard Solartechnik ist mit seiner über 40-jährigen Erfahrung als Entwickler und Hersteller von Solarthermiesystemen ein vertrauenswürdiger Partner. Die erste Solaranlage, die 1975 entwickelt und noch im gleichen Jahr montiert wurde, ist bis heute in Betrieb – störungsfrei! Spitzenwerte in Energieeffizienz und Dauerhaftigkeit sowie erstklassige Materialien ermöglichen einen jahrzehntelangen sorgenfreien Anlagenbetrieb. Versprochen!

Tipp: Mit unserer jahrzehntelangen Praxis sehen wir immer wieder Solar-Heizungsanlagen, welche nicht funktionieren, die nach wenigen Betriebsjahren ihre Leistungsfähigkeit verlieren, die ihre Amortisationszeit nicht erreichen. Leider ist dies oft den zu günstigen Produkten, aber auch fehlern bei der Installation anzulasten. Fragen Sie uns nach geschulten Solar-Fachinstallationsbetrieben und lassen Sie sich Referenzen vergleichbarer Anlagen zeigen. Kommen Sie bei uns im RST-Werk vorbei und sehen sich alle Anlagen im Betrieb an. Profitieren Sie von unserer über 40 jährigen Solar-Erfahrung!

Was uns die Sonne bietet
Sonnenenergienutzung  zur Gebäudeheizung und für gewerbliche Prozesse ist immer gewinnbringend möglich
Sonnenenergie spart bares Geld

Sparen Sie:


... bis zu 70% Warmwasserenergie!


... bis zu 40% Heizenergie!

Völlig problemlos können Sie 70% Ihres jährlichen Energiebedarfs für Warmwasser durch ein für Sie maßgeschneidertes Solarpaket für Brauchwasser decken. Durch die zusätzliche Nutzung der Solaranlage zur Heizungsunterstützung oder sogar Schwimmbaderwärmung kann dieses Einsparpotential noch um bis zu 50% höher liegen. Bei weiter steigenden Energiepreisen ist besonders die solare Heizungsunterstützung sinnvoll. So lassen sich ohne weiteres bis zu 40% Heizkosten einsparen! Hier sollte die Anlage so diemensioniert sein, daß die Größe der Kollektorfläche ca. 7-10% der beheizten Wohnfläche entspricht. Fragen Sie uns an, wir dimensionieren Ihnen die Anlage nach ihren Bedürfnisssen

Selbst bei ungünstigen Dachverhältnissen lässt sich eine individuelle Lösung finden. Es muß nicht immer die optimale Südseite sein. Auch Westseiten und gegebenenfalls die Ostseite bringen sehr gute Solar-Ergebnisse. In den letzten 40 Jahren der Herstellung von solartechnischen Komponenten und Anlagen haben wir die verschiedensten Installationsarten entwickelt: Indachmontage, Überdachmontage, Flachdachmontage, Schrägstellung, Giebel- und Wandmontagen. Selbst Dachanpassungen mit Schrägen sind als Standardlösung bei uns erprobt.

Tipp: Besonders im Mehrfamilienhaus, im Altbau, in gewerblichen Anlagen oder Nahwärmesystemen sind die Einspareffekte weitaus höher als von vielen vermutet. Hier ist die Nutzung erneuerebarer Energieen besonders sinnvoll! Großanlagen können auch auf freiem Feld aufgestellt werden. Wir liefern das Gesamtkonzept und die Anlagenkomponenten!

Die Funktionsweise der Solaranlage
Funktion Thermie

Das Grundprinzip einer thermischen Solaranlage ist denkbar einfach: Flüssigkeit als Wärmeträger wird der Sonneneinstrahlung ausgesetzt und gibt die Erhitzung an Wasser weiter. Die technische Herausforderung dabei ist, die Energie möglichst effizient einzusammeln und dann natürlich zu speichern – schließlich brauchen Sie Warmwasser und Heizung ja nicht nur bei Sonnenschein!

Unsere Anlagen beinhalten technisch hochwertige, intensiv erprobte und wirtschaftliche Lösungen. So muss an Ihrer bestehenden Heizanlage im Regelfall nichts (oder nur wenig) geändert werden.

Der Sonnenkollektor selbst besteht aus maximal transparentem Solarglas und dem speziellen NIOX-beschichteten Hochleistungsabsorber. Dieser wandelt die auftreffende Sonnenstrahlung zu annähernd 100 % in Wärme um.
Diese Energie wird durch einen besonderen rautenförmigen Rohrquerschnitt mit größtmöglicher Effizienz an die frostsichere RST-Solarflüssigkeit weitergegeben.
Im eigentlichen Solarkreislauf sorgt eine Umwälzpumpe für den Transport der in der Flüssigkeit gebundenen Energie zum Solarspeichertank. Dort wird durch einen Wärmetauscher das im Tank enthaltene Wasser auf bis zu 95° C erhitzt. Die abgekühlte Solarflüssigkeit wird wieder durch den Kollektor befördert und liefert so permanent neue Energie. Im oberen Teil des Speichertanks sammelt sich das Warmwasser und steht zur Nutzung auch über mehrere Tage bereit.
Die gesamte Anlage läuft vollautomatisch. Die Solarstation regelt die Durchflussmenge und den Betriebsdruck; alle technischen Informationen lassen sich auf einem Digitaldisplay abrufen. Sollte in den kälteren Monaten die Solarenergie einmal nicht ausreichen, wird automatisch die konventionelle Heizungsanlage zugeschaltet.

Die Brauchwassererwärmung
Funktion Brauchwasser

Der Solarkollektor sammelt Sonnenstrahlen und wandelt dieses auf der speziellen Beschichtung des Wärmeleitbleches (Absorber) in Wärmeenergie um. Die Strahlungswärme erhitzt die Solarflüssigkeit im Solarkreis. Diese wird durch die Pumpe in der Solarstation in den Solar-Speichertank befördert und durch den dort eingebauten Wärmetauscher an das Trinkwasser abgegeben. Die abgekühlte Flüssigkeit strömt erneut in den Kollektor und wird erneut aufgeheizt. Diesen Kreislauf steuert der Solarregler. Er schaltet die Pumpe ein, wenn Sonnenwärme zur Verfügung steht, wenn keine Sonne scheint, ist die Pumpe ausgeschaltet. Falls es die Sonne einmal nicht schaffen sollte, den Wasserspeicher auf Brauchwassertemperatur (ca. 60°C) zu erwärmen, springt automatisch die Heizung an und gewährleistet die Nacherwärmung.

Tipp: Sparen Sie auch Strom durch den Anschluss der Wasch- und Spülmaschine an Solar-Warmwasser!

Die Heizungsunterstützung mit Friwa (und Solex)
Funktion Heizungsuntersützung

Der Solarkollektor sammelt Sonnenstrahlen und wandelt dieses auf der speziellen Beschichtung des Wärmeleitbleches (Absorber) in Wärmeenergie um. Die Strahlungswärme erhitzt die Solarflüssigkeit im Solarkreis. Diese wird durch die Pumpe in der Solarstation in den Solar-Schichten-Pufferspeicher befördert und durch den dort eingebauten Wärmetauscher oder bei großen Speichern durch eine Solar-Ladestation (Solex) an das Heizungswasser abgegeben. Die abgekühlte Flüssigkeit strömt erneut in den Kollektor und wird erneut aufgeheizt. Diesen Kreislauf steuert der Solarregler. Er schaltet die Pumpe ein, wenn Sonnenwärme zur Verfügung steht, wenn keine Sonne scheint, ist die Pumpe ausgeschaltet. Die Trinkwassererwärmung erfolgt bei direktem Bedarf durch eine Frischwasserstation (FriWa), welche die nötige Energie aus dem Pufferspeicher entnimmt.  Falls es die Sonne einmal nicht schaffen sollte, den Speicher auf die benötigte Temperatur für die FriWa (ca. 55°C) zu erwärmen, springt automatisch die Nachheizung an und gewährleistet die Nacherwärmung.

Das mit der Sonne erwärmte Heizungswasser wird durch das Heizsystem gepumpt und nach Bedarf nachgeheizt, wenn die Temperaturen nicht ausreichen. Die Kombination von Pufferspeicher und FriWa ist die effektivste Art der Nutzung von Sonnenenergie und besonders geeignet für Holz- und Pelletskessel, findet aber auch Ihren Einsatzbereich in der Verbindung mit allen anderen Wärmeerzeugern. Ein RST FriWa-Pufferspeicher speichert bis zu 20% mehr Energie als herkömmliche Hygiene-Kombispeicher mit integrierter Trinkwasser-Edelstahlschlange. Beim Einsatz der FriWa gibt es keine Verkalkungsproblematik und das Trinkwasser ist immer Keim- und Legionellenfrei.

TIP: Sparen Sie auch Strom durch den Anschluß der Wasch- und Spülmaschine an Solar-Warmwasser!