19.02.2018 15:00

SOLARWATT Matrix der neue DC-Stromspeicher bei RST

zum Ansehen bei Reinhard Solartechnik: PV-Strom speichern auf höchstem Niveau! Neu und Flexibel, dabei langlebig und wirtschaftlich

Weiterlesen …

04.03.2015 08:00

Handgefertigte Solarkollektoren aus Syke

Seit 40 Jahren werden in Syke Hochleistungs-Solarkollektoren gefertigt. Profitieren Sie von unserer Qualität. Bauen Sie selbst mit...

Weiterlesen …

Solarstromsysteme (Photovoltaik)
Solargenerator mit aktiver Nachführung
Nachgeführter Solargenerator

Nutzen Sie die Sonne zur Stromerzeugung:

Wir bieten Ihnen komplette Systeme zu

  • Netzverbundanlagen
  • Eigenverbrauchsanlagen
  • Inselanlagen
  • Batteriespeichersysteme
  • PV-Heizsysteme

  • für den Einsatz in
  • Wohngebäuden
  • Landwirtschaft
  • Gewerbe & Industrie
  • Ferienhäusern
  • Boot, Wohnmobil und Wohnwagen
Was die Sonne Ihnen bietet
Solarstromerzeugung mit Batteriespeicher zur Eigenversorgung auch zum Heizen wärmstens zu empfehlen.
CO2neitraler und semi autarker Altbau

Solarstrom- bzw. Photovoltaik(PV)-Anlagen erzeugen aus Sonnenlicht elektrische Energie in Form von Gleichstrom. Pro 1 kW Anlagenleistung werden ca. 6-8 qm Solarmodulfläche benötigt. Je installierter Fläche für 1 kW erzeugen diese Anlagen im Jahr zwischen 700 und 1200 kWh. Im Eigenverbrauch können bis zu 40% der elektrischen Energie zeitgleich selbst verbraucht werden, die Überschüsse werden in das öffentliche Stromnetz eingespeist und nach festgesetzten EEG-Konditionen vergütet. Die Installation eines Batteriespeichers führt bis zu 80% Eigenverbrauch und weitesgehender Autarkizität, außerdem senken Sie ihre Einspeisung und erhöhen den wirtschaftlich attraktiven Eigenverbrauch. Weiterhin kann der erzeugte Strom zur Wärmeerzeugung (Heizen und Warmwasserbereitung) genutzt werden. Dies effolgt entweder auf direktem Wege über einen Elektro-Heizstab im Wasserspeicher oder über den Einsatz einer Wärmepumpe. Ebenfalls kann der Strom für ein Elektroauto oder ein Klimagerät genutzt werden. Die Erzeugeranlage und die Verbraucher werden über einen Energiemanager überwacht und optimal gesteuert. Ob Sie eine neue Anlage errichten wollen, oder eine Bestehende Anlage durch diese Technik erweitern wollen: Die Firma Reinhard Solartechnik bietet Gesamtpakete, welche zur optimalen Energieerzeugung individuell zusammengestellt werden. Die Solarmodule und Wechselrichter aus unserem Programm werden nach Qualitäts- und Leistungsmerkmalen ausgesucht. Diese Produkte werden von uns seit langer Zeit eingesetzt. Wir verwenden nur Module und Wechselrichter aus deutscher oder europäischer Produktion, da hier sowohl die qualitativen Eigenschaften, als auch die rechtlichen Hintergründe bezüglich Gewährleistung stimmen. Verlassen Sie sich auf die Marktkenntnis einer Firma mit Solarerfahrung seit 1975.

Tipp: Zur maximalen Autarkie und Effizienz empfehlen wir die Kombination von PV und Solarthermie in Verbindung mit einer intelligenten elektrischen Nachheizung in unseren RST-FriWa-Puffer. In Verbindung mit einer Wärmepumpe ist besonders der Einsatz von Solar-Hybridmodulen interessant.

Funktionsweise der modernen PV-Anlage
Funktion PV Anlage

Solarzellen wandeln Licht in elektrische Energie um. Ein Solarmodul (PV-Modul), welches bis zu 72 V Gleichspannung abgibt, besteht aus vielen Solarzellen, einer Solar-Glasabdeckung oberhalb, einer Galsabdeckung unterhalb (neue Modulgeneration ab 2013), sowie einem Aluminium-Rahmen. Durch das Zusammenschalten mehrere Solarmodule zu einem Solargenerator werden Spannungen bis zu 1000V erzeugt. Die erzeugte Gleichspannung kann entweder direkt zur Batterieladung genutzt, oder wie in den meisten Fällen, zu Wechselspannung umgeformt werden. Diese Umformung ermöglicht der Wechselrichter, der aus der Gleichspannung 230V Wechselspannung macht. Diese Wechselspannung wird nun im Haus zur Eigennutzung verwendet, Überschüsse werden in das öffentliche Netz eingespeist. Die Anlage besitzt zwei elektrische Zähler: Der Einspeisezähler dient zur Registrierung der an das Netz abgegebenen Energie und ist maßgeblich für die Verrechnung der Vergütung mit dem Energieversorgerunternehmen (Überschuß-Einspeisezähler).
Der Bezugszähler registriert ihren Verbrauch, den Sie noch aus dem Netz des Stromversorgers dazukaufen. Meist sind diese beiden Zähler in einem "Zweirichtungszähler" untergebracht.
REINHARD SOLARTECHNIK setzt auch hier die modernste Technik ein: Die für den jeweiligen Wechselrichter optimale Anzahl von Modulen werden in Reihe geschaltet. Das Multistringkonzept einiger unserer Wechselrichter verwaltet und steuert die Modulfelder sogar separat, sodaß Verschattungen keinen negativen Einfluß auf die Gesamtleistung haben. Dies garantiert eine Wirkungsgradverbesserung unter Minimierung von Verlusten der Anlage. Weitere Leistungsverbesserungen können durch die Montage des Wechselrichters möglichst nah an den Modulen erreicht werden. Dadurch werden große Verluste aus langen Gleichstromleitungen vermieden. Wichtig bei der Gesamtabstimmung der Anlage ist, dass die PV-Module in ihrer Stringkonstellation bezüglich Spannungsverlauf und Leistungsdaten optimal zu dem dafür vorgesehenen Wechselrichter passen. Die Firma Reinhard Solartechnik empfiehlt Gesamtpakete, welche zur optimalen Energieerzeugung zusammengestellt werden.

Tipp: Speichern Sie doch ihren tagsüber erzeugten Strom in einem unserer Batteriespeichersysteme und nuttzen diesen zeitversetzt in der Nacht oder am nächsten Tag und machen sich so noch unabhängiger von Stromversorger.